Selbstbestimmt Wohnen

Mit seinem neuen Projekt „Selbstbestimmt Wohnen in NRW“ möchte der Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung NRW e. V. Menschen mit komplexen Behinderungen und ihre Familien in der Lebensphase des Auszugs aus dem Elternhaus oder einer stationären Wohnform unterstützen und auf dem Weg in ein selbstbestimmtes Leben begleiten. Als einer von zehn ausgewählten Teilnehmern in NRW nimmt auch der vkm Hamm e. V. am Projekt teil.

(Junge) Menschen mit Behinderung, die ausziehen möchten, stehen vor vielen Herausforderungen: Wie muss mein zu Hause gestaltet sein, damit es meinem Unterstützungsbedarf entspricht? Muss ich jetzt alles selber machen? Wer unterstützt mich, wenn ich Hilfe brauche? Werde ich mich mit meinen neuen Nachbarn verstehen und verstehen sie mich? Diese und andere Fragen zu klären, ist für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf besonders wichtig, um selbstbestimmt Wohnen zu können. Antworten auf diese Fragen sind zudem Voraussetzung für die Schaffung individueller, passgenauer Wohnangebote in der Region.

Download Projektflyer (pdf, 1.7 MB)

Mehr Informationen...

Unsere Aktivitäten

  • DSC00728
  • DSC00773
  • DSC00703

  • DSC00802
  • DSC00778
  • DSC00747

  • DSC00713
  • DSC00649
  • DSC00775

  • DSC00759

Besuch bei Feuerwehr und Polizei

Gruppenfoto mit Leiterwagen: Die Jugendgruppe besuchte die Hammer Feuerwehr und die Hammer Polizei. - Foto: vkmGruppenfoto mit Leiterwagen: Die Jugendgruppe besuchte die Hammer Feuerwehr und die Hammer Polizei. - Foto: vkmIm Rahmen des Projektes „Selbstbestimmt Wohnen“ hat die Jugendgruppe Hammer Polizei und Feuerwehr besucht. Das Ziel, Unsicherheiten im Umgang mit den Institutionen abzubauen, wurde voll erreicht.

Anfang September ging es zunächst zur  Polizei, zwei Wochen später war die Gruppe zu Gast bei der Feuerwehr Hamm. Im Vorfeld bauten die Jugendlichen mit LEGO eine Polizeistation und eine Feuerwehrstation nach eigenen Vorstellung auf und sammelten Fragen für die späteren Führungen. Die Ansprechpartner bei Polizei und Feuerwehr waren sehr hilfsbereit und zeigten großes Interesse am Projekt „Selbstbestimmt Wohnen“. Bei der Gelegenheit kamen gleich auch die im gemeinsamen „Erste Hilfe-Kursus“ erlernten Dinge wie das richtige Absetzen eines Notrufs zur Sprache.

Weiterlesen ...

Meisterliche Unterstützung beim Angelausflug

Glückliche Angler beim Gruppenfoto zusammen mit dem deutschen Vizemeister Cedric Stute (oben 2. v. l.). - Foto: KottmannGlückliche Angler beim Gruppenfoto zusammen mit dem deutschen Vizemeister Cedric Stute (oben 2. v. l.). - Foto: KottmannEinen unvergesslichen Ausflug erlebten erneut die Mitglieder der Jugendgruppe des vkm Hamm am Wochenende. Im Rahmen des Projektes „Selbstbestimmt Wohnen“ unternahmen sieben Jugendliche mit verschiedenen Behinderungen einen Ausflug zu Jörgs Angelteichen nach Bergkamen.

Nicht nur die tolle Ausbeute von 44 gefangenen Forellen ließ die von Sebastian Beitz und Birgit Conrad begleiteten Teilnehmer bei besten äußeren Bedingungen strahlen. Auch die fachkundige Betreuung und Anleitung durch mehrere Angler begeisterten die Jugendlichen. So hatte Sebastian Beitz nicht nur Wolfgang Heidemann, Inhaber des gleichnamigen Sportfischer-Centers aus Hamm, und dessen Mitarbeiter für die Aktion gewinnen können, sondern unter anderem auch den aktuellen deutschen Vizemeister im Ultra-leicht Forellenangeln Cedrik Stute sowie Sebastian Hiebsch, beide vom Herakles Angelteam Germany.

Weiterlesen ...

Baumaterial für eigene Wohnung

Es darf gebaut werden: Dank der Spende von Aktion Lichtblicke e. V. können die Projektteilnehmer von "Selbstbestimmt Wohnen" nun ihre Vorstellung der eigenen Wohnung nachbauen. - Foto: vkmEs darf gebaut werden: Dank der Spende von Aktion Lichtblicke e. V. können die Projektteilnehmer von "Selbstbestimmt Wohnen" nun ihre Vorstellung der eigenen Wohnung nachbauen. - Foto: vkmSpielerisch an die erste eigene Wohnung heranführen – dies wird nun für die Jugendgruppe im Projekt „Selbstbestimmt Wohnen“ dank der Spende durch Aktion Lichtblicke e. V. möglich.

Denn mit dank der finanziellen Mittel konnten nun Legosteine angeschafft werden, mit denen die Jugendlichen ihre Vorstellung von eigenen Wohnung – zumindest im Kleinen – schon greifbar machen können. Darüber hinaus werden sie einen Sozialraum aufbauen, in dem sie sich bewegen. Die leuchtenden Augen beim Einkauf werden beim praktischen Einsatz der Legosteine garantiert noch übertroffen!

Gefühle zu Papier gebracht

Mit viel Spaß bei der Sache: Die Mitglieder der Jugendgruppe des vkm. - Foto: privatMit viel Spaß bei der Sache: Die Mitglieder der Jugendgruppe des vkm. - Foto: privatWas sagt uns dieser Gesichtsausdruck? Dieser Frage gingen jetzt die Teilnehmer der Jugendgruppe im Rahmen des Projekts "Selbstbestimmt Wohnen" nach.

So zeichneten die Jugendlichen verschiedene Smileys und klärten anschließend, für welche Gefühlslage welcher Gesichtsausdruck steht.

Terminhinweis Familienwochenende

Der Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung NRW e. V. (lvkm nrw) veranstaltet vom 2. bis 4. November 2018 ein Familienwochenende zum Thema "Erwachsenwerden und Auszug aus dem Elternhaus" für erwachsene Menschen mit Behinderung und ihre Eltern/Angehörigen in Essen.

Ziel der Veranstaltung ist es, Menschen mit Behinderung und ihre Familien für die Lebensphase des Auszugs zu stärken. An diesem Wochenende soll für die Ängste und Sorgen auf beiden Seiten Raum geschaffen werden. Auch sollen gemeinsam mit den Teilnehmenden Perspektiven und Handlungsstrategien für diesen wichtigen Lebensabschnitt entwickelt werden. Beim Familienwochenende sollen aber auch Austausch, Freizeitaktivitäten und Erholung nicht zu kurz kommen.

Weiterlesen ...

Elternabend der Jugendgruppe

Rechtliche Betreuung und Vorsorgevollmacht - zu diesen Themen hat der vkm jetzt die Eltern der Jugendgruppe auf einem Elternabend informiert. Eine Mitarbeiterin der Betreuungsstelle der Stadt Hamm stand Rede und Antwort.

So erhielten die Eltern zunächst allgemeine Informationen über die persönlichen Rechte und über die Aufgaben eines rechtlichen Betreuers. Die anschließenden Fragen der Teilnehmer wurden ebenfalls umfassend beantwortet. Zum Abschluss gab es Hinweise über die Möglichkeiten weiterer Unterstützung, wie beispielsweise durch die Betreuungsstelle der Stadt Hamm und auch durch die ergänzende unabhängige Teilhabeberatungsstelle.

Weiterlesen ...